Ein vertrauliches Gespräch unter vier Augen in angenehmer Atmosphäre

„Gestalt“ ist ein psychologischer Fachbegriff, nicht zu verwechseln mit „Gestaltung“.

Ein Gestalt-Coach sieht sein Gegenüber ganzheitlich. Als einen Menschen mit vielen Facetten, wie Gedanken, Gefühlen, Verhaltensmustern, Wahrnehmungen und Geist – als ganze „Gestalt“ also. Dieser Mensch strebt nach Veränderung, will ein bestimmtes Verhalten oder Erleben an sich selbst ändern, will sich besser fühlen in bestimmten Situationen. Gestalt-Coaching unterstützt diesen Veränderungsprozess und fokussiert dabei auf die Bewusstheit, die der Einzelne sich selbst entgegenbringt.

Nehmen Sie sich im gegenwärtigen Moment als Ganzes wahr mit all Ihren Möglichkeiten.
Im Gestalt-Coaching bewegt sich Etwas, das außerhalb Ihres Bewusstseins ist, dort hinein. Es geschieht ein Bewusstwerdungsprozess: Sie werden sich eines Gefühls, eines Gedankens oder einer Wahrnehmung bewusst, die bisher quasi „aus dem Untergrund“ wirkten und ein bestimmtes Thema – oder mehrere – in Ihrem Leben schwierig machten oder gar sabotierten. Dieses Bewusstwerden im Coachingprozess können Sie nicht mehr ungeschehen machen. Sie haben eine neue Facette Ihrer selbst kennengelernt und können sie nicht mehr „unbewusst“ machen. Von nun an arbeiten Sie mit dem Gestalt-Coach daran, diese Facette Ihrer selbst zu integrieren, sie in Ihre Wahrnehmung, Ihr Verhaltensrepertoire, Ihre Erlebnisfähigkeit einzubauen. So lernen Sie immer mehr von sich selbst kennen und für sich selbst zu nutzen. Ihr Leben wird dadurch reicher und erfüllter.

Solch ein Erkenntnisprozess bringt echte Veränderung in Ihrem Leben. Im Gestalt-Coaching erlangen Sie einen klaren, weiten Blick auf sich selbst und auf den Moment. Das verschafft Ihnen Handlungsspielräume. Wenn Sie sich selbst und Ihrem gegenwärtigen Befinden mehr Achtsamkeit und Bewusstheit entgegenbringen, können Sie besser durchdachte Entscheidungen treffen.

Das Ziel im Coaching
Wenn es um persönliche Veränderung geht, wird je nach Coaching-Ansatz ein Ziel formuliert, das es im Coaching zu erreichen gilt. Gestalt-Coaching hat nichts gegen Ziele, konzentriert sich aber eher auf das, was jetzt ist, als auf das, was sein sollte. Die Gestalttheorie vertritt die Ansicht, dass Veränderung passiert, wenn ich werde, was ich bin und nicht, wenn ich versuche zu werden, was ich nicht bin. Mit Gestalt-Coaching werden Sie immer mehr Sie selbst und bekommen Zugriff auf Ihr ganzes Potenzial, mit dem Sie Ihre Zukunft aktiv gestalten können.

Die Beziehung zwischen Gestalt-Coach und Klient
Die Erhöhung der Selbst-Achtsamkeit wird im Gestalt-Coaching ermöglicht durch die ganz besondere Art der Beziehung zwischen Klient und Coach, also zwischen Ihnen und mir. Mit Offenheit, Ehrlichkeit, Respekt, Wertschätzung für Ihr So-Sein und Vertrauen.
Als Gestalt-Coach urteile ich nicht. Mit zugewandter, vorsichtiger Neugier und einer optimistischen Grundhaltung glaube ich daran, dass mein Gegenüber sein Bestes tut auf Basis dessen, was er oder sie jetzt weiß und zur Verfügung hat.

Das Wie im Gestalt-Coaching
Als Gestalt-Coach stimme ich mit Ihnen kleine Experimente ab. So können Sie – im geschützten Raum einer Coaching-Sitzung – etwa neues Verhalten ausprobieren. Wie fühlt es sich an, wie fühlen Sie sich, wenn Sie etwas tun, das Sie so bisher noch nicht gemacht haben? Auf experimentellem Weg entdecken Sie neue Seiten Ihrer selbst, erfahren sich selbst anders als bisher und erleben Neues. Das hilft, sich selbst besser zu verstehen und achtsamer auf sich zu schauen.
Selbstentdeckung ist der Katalysator für wahre persönliche Veränderung und ist wesentlich im Gestalt-Coaching.

Neugierig geworden?
Dann probieren Sie doch mal ein Gestalt-Coaching mit mir aus. Ich freue mich auf Sie!